Matthias Kranl


Von einer Arbeitskollegin bekam ich den Tipp, dass es zu Weihnachten eine günstige Gelegenheit gibt, bei Dr. Stodulka Gemini, eine Augenlaseroperation durchführen zu lassen. Gewiss, ich dachte da an das Risiko – es wäre theoretisch möglich zu erblinden durch die OP – allerdings hatte ich schon jahrelang mit dem Gedanken gespielt meine Augen korrigieren zu lassen. Aber nicht mit Brille oder Kontaktlinsen, sondern dauerhaft! Ein Termin war schnell vereinbart, der Empfang am Opernring ausgesprochen freundlich! Die Praxis ist sehr hell und sympathisch gehalten, die Mitarbeiter in Büro und Voruntersuchung waren sehr nett und kompetent. Als dann während der Wartezeit nach der Voruntersuchung in der Lobby bereits operierte Patienten in höchsten Tönen über die gelungene OP sprachen und ich dies hören konnte, hatte ich meinen Entschluss gefasst: Ich will, wenn es für meine Augen möglich ist, hier die OP wagen! Ich bin auf beiden Augen recht stark kurzsichtig gewesen. Der behandelnde Arzt bat mich anschließend zu einem Test und Beratungsgespräch ins Zimmer. Ich wurde über die möglichen Risiken aber auch über die Möglichkeiten in Ruhe und zur Gänze aufgeklärt und vereinbarte schließlich auch den OP-Termin. Die Operation war in 30 Minuten getan, das Resultat – gelinde gesagt – fabelhaft! Ich sah ohne Brille, wie zuvor mit Brille! Hatte statt Kurzsichtigkeit jetzt nun sogar eine leichte gemessene Weitsichtigkeit bzw. eine Korrektur auf 0 Dioptrien! Ein Traum geht in Erfüllung! Nun, nach etwa 3 Monaten sehe ich zu 100%, im Herbst mache ich die zweite Nachuntersuchung. Ich bin froh, dass ich mir den Wunsch erfüllt habe. Wenn ich spazieren gehe, genieße ich den Ausblick, der mir ohne Sehhilfen nun möglich ist; Autofahren, zukünftig Sport, Lesen, Arbeiten – alles jetzt ohne Brille und mit höherer Lebensqualität und –komfort möglich! Ich bin sehr zufrieden und möchte jedem, der bereits mit dem Gedanken „Augen-OP“ gespielt hat, raten, sich einem Gespräch und einer Voruntersuchung zu unterziehen: Schon möglich, dass auch er oder sie bald wieder mit seinen eigenen Augen sehen kann – wie es jeder Mensch können soll.“